Der Freedom Convoy enthüllt die Schwäche des staatlichen Geldes

Eine Gesellschaft kann nur dann wahre Freiheit im Griff haben, wenn es ein unveränderliches, unkontrolliertes Geld wie Bitcoin gibt. | Mike Hobart | Bitcoin Magazine

Der Freedom Convoy enthüllt die Schwäche des staatlichen Geldes

Originalautor: Mike Hobart | Veröffentlichung: 25/02/2022 | Übersetzt von: Simon Satoshi | Bitcoin Magazine

Die Entwicklungen in Kanada haben in letzter Zeit ein ziemliches Publikum angezogen. Ein Konvoi von Truckern , der als kleine Demonstration zu Meinungsverschiedenheiten und Widerstand begann, hat sich zu einer globalen Bewegung der Entschlossenheit und Prinzipien entwickelt, die ihren Einfluss bis nach Israel ausdehnt, dessen Bewohner ihren eigenen Konvoi der Freiheit starteten.

Eine Bewegung, die in einer friedlichen Erklärung des Widerspruchs gegen Maßnahmen ihrer Regierung zur Einschränkung der Freiheit ihrer Bürger verwurzelt war, wurde vom kanadischen Premierminister Justin Trudeau mit einem seltsam aggressiven Rückschlag konfrontiert.

Von diesen Maßnahmen kommen wir zur Diskussion um die Akkumulation von Kapital, um eine solche Bewegung zu unterstützen. Während GoFundMe im Laufe der Jahre von vielen genutzt wurde, um in Zeiten der Not (neben anderen Beweggründen) öffentliche Hilfe zu suchen, beweist die Organisation , dass solche zentral kontrollierten Behörden von der Öffentlichkeit für solche Bedürfnisse möglicherweise nicht vertrauenswürdig sind. Wenn es für eine Person wie einen Premierminister so einfach ist, freiwillige öffentliche Unterstützung als „terroristische Aktivität“ ohne wirkliche vertretbare Rechtfertigung für ein solches Etikett zu betrachten, wie kann sich dann jemand darauf verlassen, dass jede Spende zur Unterstützung vor Beschlagnahmung sicher sein kann von einer zentralen Stelle?

Und um weiter zu gehen, wer sind diese Personen in den Elfenbeintürmen der Autorität, die behaupten, dass ihre eigenen Aktivitäten keinen Schaden anrichten, wenn nicht sogar Terror? Wir sind an einem besonders schiefen Abhang angelangt, wenn es um die Diskussion zwischen Strafverfolgung und Kriminalprävention geht. Sind die Maßnahmen wirksam genug ein Verbrechen zu verhindern, bevor es begangen werden?

Bei der Verwendung von Finanzdaten, Querverweisen mit Logistikdaten und Bestätigung durch Unterlagen, das ist sicherlich eine glaubwürdige Grundlage. Aber wenn wir anfangen, auf der Grundlage von Annahmen über kriminelle Aktivitäten und Gewalt zu handeln, weichen wir schnell von rechtmäßigen Handeln ab und können uns leicht kopfüber in Menschenrechtsverletzungen stürzen, insbesondere in Bezug auf die Privatsphäre. (Haben Sie zum Beispiel jemals „ Minority Report “ gesehen ?) Wenn Regierungen auf der ganzen Welt darauf abzielen, Verbrechen zu verhindern, bevor sie überhaupt passieren können, das ist ein sehr gefährlicher Abhang.

Nun, das ist genau das, was die kanadische Regierung mit den jüngsten Maßnahmen zur Beschlagnahme der Gelder getan hat , die freiwillig von friedlichen Mitgliedern der Gesellschaft gegeben wurden. Um der Sache wirklich auf den Grund zu gehen, bestand die Absicht, die beschlagnahmten Gelder stattdessen an Wohltätigkeitsorganisationen ihrer Wahl umzuverteilen ! Sie wollten tatsächlich versuchen, Gelder zu stehlen, die für einen bestimmten Zweck von Spendern bestimmt waren, anstatt sie zurückzuerstatten. Das allein ist eine massive rote Fahne.

Das Gespräch läuft also auf die Verbindung von Staat und Geld hinaus. Soll diese Ehe auch heute noch bestehen bleiben, gerade angesichts solcher Autoritätsüberschreitungen und Machtmissbräuchen? Ich wage es nicht, meinen geschätzten Lesern zu sagen, was sie denken sollen, und ich bin offen gesagt nicht daran interessiert. Mein einziges Ziel ist es, Überlegungen zu Problemen vorzuschlagen, die ich überall auf der Welt sehe. Insbesondere dieses Thema ist von enormer Bedeutung, da die Auswirkungen zukünftiger, gegebenenfalls schlimmerer Missbräuche, wenn solche Übertretungen hier und heute unkontrolliert und unangefochten bleiben.

Während die Ehe des Staates und des Geldes diesen beiden Parteien gut dient (in der Tat ziemlich gut), dient sie nicht der wichtigsten Partei von allen, den Menschen. Wenn die Geldschöpfung vereinnahmt oder manipuliert werden kann, um Machthaber (hier den Staat) gegen den Willen des Volkes zu unterstützen, ist das einzige Endergebnis Tyrannei. Missbrauch von Befugnissen, die von ihren Wählern gewährt wurden, um die eigenen Agendas der Regierung zu bedienen, ohne Rücksicht darauf, was die Menschen für ihr Land wollen.

Diese Sorge (unter anderem) hat einige Mitglieder der Bitcoin-Gemeinschaft dazu motiviert, zusammenzukommen und eine „Erklärung der monetären Unabhängigkeit“ zu erstellen. Die Absicht ist weder Anarchie noch die Zerstörung der derzeitigen Finanz- und Wirtschaftssysteme. Das Ziel ist, einfach „genug“ zu sagen. Ziel ist es, das Geld von der Kontrolle durch Staat, Regierung und Unternehmen zu trennen.

Mir persönlich reicht es.

Genug der Lügen.

Genug der Manipulationen.

Genug der Spiele.

Genug der Trübsale.

Ziel ist es, mit dieser Erklärung die Freiheit zu fördern.

Wenn wir übereinstimmen, empfehle ich Ihnen, sich das Dokument unter dem Link unten anzusehen, sowie den Artikel, den ich geschrieben habe, um das Dokument vorzustellen, das hier übersetzt wurde.

Hier können Sie die Unabhängigkeitserklärung unterzeichnen .


Wert für Wert Austausch (Sie können Simon Satoshi über Bitcoin Lightning Trinkgeld geben): simonsatoshi@ln.tips