Die 9 Prinzipien des Bitcoin-Maximalismus

Eine Zusammenfassung der Werte, die uns vereint und warum die Bewegung eine Kraft mit gutem Nutzen sein kann.

Die 9 Prinzipien des Bitcoin-Maximalismus

Originalautor: Pete Rizzo| Veröffentlichung: 31.08.2022 | Übersetzt am 01.09.22 - 752170 von: Sinautoshi | Twitter

1. Eine Verpflichtung zum Schutz von Bitcoin für zukünftige Generationen

Bitcoin-Maximalisten glauben, dass Bitcoin die einzige globale, digitale Alternative zu staatlich verwalteten Volkswirtschaften ist, die aufgrund ihres Designs, sowohl staatlichen Angriffen, als auch Zentralisierung im Laufe der Zeit standhalten kann und daher als einziges unter den Währungssystemen die Möglichkeit hat, ein neutrales Geld auf ewig zu sein. Sie versuchen daher vor allem, die zukünftige Nutzung eines solchen Systems für die Menschheit zu erhalten.

2. Eine Verpflichtung zum Ausführen der Bitcoin Software

Bitcoin-Maximalisten glauben, dass das bestimmende Merkmal der Bitcoin-Wirtschaft die Fähigkeit aller Benutzer ist, die gesamte Geldmenge und den Transaktionsverlauf durch Ausführen von Software zu überprüfen (Do not Trust, verify). Sie führen daher die Bitcoin-Software aus und ermutigen andere, sie auszuführen, da sie glauben, dass der Betrieb der Software (nicht nur das Eigentum an dem Vermögenswert) der Schlüssel zur Dezentralisierung ist und das Netzwerk deshalb frei von Betrug hält.

3. Eine Verpflichtung, Softwareänderungen zu verlangsamen und allen Benutzern das Wahlrecht einzuräumen

Bitoin-Maximalisten sehen Bitcoin als das Produkt jahrzehntelanger gescheiterter Versuche, funktionierendes digitales Bargeld aufzubauen, und dass diese Erfindung keiner wesentlichen Verbesserung bedarf. Sie glauben, sollte eine Lücke zwischen den Fähigkeiten der heutigen Bitcoin-Software und ihrem vollen Potenzial aufgedeckt werden, sollte die Genehmigung der technischen Änderung ein langsamer und abwägender Prozess sein, der nur mit nahezu universellem Konsens (und ohne lautstarken Widerspruch) erfolgt.

4. Eine Verpflichtung zum Anbieten von Dienstleistungen auf der Basis von Bitcoin

Obwohl anerkannt wird, dass einige Bitcoin-Benutzer Depot- oder Leihdienste nutzen möchten, können diese Systeme ein echtes Risiko für die Benutzer darstellen und tun dies auch (wie der jüngste Zusammenbruch großer Treuhänder wie Celsius und Voyager zeigt).

Bitcoin-Maximalisten akzeptieren, dass sie die Gründung solcher Unternehmen nicht stoppen können, bemühen sich jedoch sicherzustellen, dass die Benutzer die Kompromisse verstehen, die sie bei ihrer Verwendung eingehen, und wie sie im Vergleich zur direkten Verwahrung von Bitcoin abschneiden.

5. Eine Verpflichtung zur Nutzung von Bitcoin im größtmöglichen Umfang

Bitcoin-Maximalisten versuchen, die Bitcoin-Wirtschaft zu erweitern, indem sie Produkte aktiv nutzen und testen und andere dazu ermutigen.

Sie versuchen, lokale Händler zu ermutigen, Bitcoin zu akzeptieren, und bemühen sich, andere mit Bitcoin zu bezahlen, um die Wirtschaft so weit wie möglich zu steigern.

6. Ein Bekenntnis zur Bekämpfung von Zensur und Überwachung

Um sicherzustellen, dass die Bitcoin-Software maximal erfolgreich ist, versuchen Bitcoin-Maximalisten, die Angriffsvektoren anzuerkennen, durch die das Netzwerk untergraben werden könnte. Daher sind sie skeptisch und kritisch gegenüber jedem Unternehmen oder Dienst, der versuchen würde, Benutzer zu überwachen oder das Wissen feindlicher Akteure über das Bitcoin-System als Ganzes zu erweitern, und verstehen, dass sie das Netzwerk für eine langfristige Nutzung schützen müssen.

7. Eine Verpflichtung zur Unterstützung des Bitcoin Mining mit allen Mitteln

Der Bitcoin Maximalist versteht, dass der Arbeitsnachweis (PoW) für den Betrieb des Netzwerks unerlässlich ist, und glaubt, dass es keine Alternativen (TINA) zu diesem System gibt, die ohne Kompromisse existieren, die ebenso die Lebensfähigkeit dieser Wirtschaft beeinträchtigen würden. Dies liegt daran, dass sie im Kern glauben, dass der Arbeitsnachweis, die einzige Konsensmethode ist, mit der eine Kryptowährung an jeden auf der Welt innerhalb eines freien Marktes, ohne von einer willkürlichen Gruppe mit hohen Eintrittsbarrieren belegt, verteilt zu werden.

8. Ein Bekenntnis zum Krypto-Minimalismus

Bitoin-Maximalisten sind skeptisch und kritisch gegenüber Behauptungen über technische Fortschritte anderer Kryptowährungen und versuchen, eine Kultur der Kontrolle aufrechtzuerhalten und zu stärken. Sie erkennen jedoch an, dass im Kryptosektor neue Dienste und Produkte verfügbar sind und dass das Produkt dieser Bemühungen Bitcoin Erkenntnisse bringen kann. Sie glauben jedoch, dass diese Krypto-Vermögenswerte und -Dienste von den kurzfristigen Einschränkungen von Bitcoin profitieren, und daher sollte von ihrer Verwendung abgeraten werden, um die Entwicklung ähnlicher Angebote zu inspirieren und zu finanzieren, die auf dem Bitcoin-Netzwerk aufbauen.

9. Eine Verpflichtung, Bitcoin für alle offen zu halten

Bitcoin-Maximalisten glauben, dass jeder auf der Welt Bitcoin als Geld verwenden sollte und dass die Bitcoin-Wirtschaft letztendlich von allen Menschen unabhängig von Rasse, Religion oder Nationalität genutzt wird. Daher versuchen sie, Menschen aus allen Lebensbereichen nach Möglichkeit über die Vorteile von Bitcoin zu informieren und aufzuklären, in der Annahme, dass jeder von der Verwendung von Bitcoin profitieren kann.

Haftungsausschluss

Bitcoin ist vielseitig, ebenso wie seine Nutzer und Unterstützer. Begreife, dass dir niemand vorschreiben wird diese Prinzipien zu übernehmen. Kritik ist willkommen.

Hier ist die Version von Forbes, wie man ein Bitcoin - Maximalist wird (englisch)!

Wie man ein Bitcoin-Maximalist wird. Der Bitcoin-Maximalismus ist ein klarer Satz von Überzeugungen, der darauf abzielt, zwischen Bitcoin und der weiteren Welt des Fiat-Geldes und der Krypto-Assets zu unterscheiden.

How To Be A Bitcoin Maximalist
Bitcoin Maximalism is a clear set of beliefs, one designed to draw distinction between bitcoin and the wider world of fiat money and crypto assets.
Wert für Wert Austausch: simonsatoshi@ln.tips