Mikrökonomie und Fiatgeld: Der absteigende Ast des US-Dollars

Die Gesetze der Ökonomie sprechen dafür, dass der Dollar seine lange Reise bis zu einem Wert von Null fortsetzt. | General Kenobi Nakamoto | Bitcoin Magazine

Mikrökonomie und Fiatgeld: Der absteigende Ast des US-Dollars

Autor: General Kenobi Nakamoto | Veröffentlichungsdatum: 02/10/2021, übersetzt 25/06/2022 - 742.314. | Übersetzt von: Simon Satoshi | Bitcoin Magazine

Das Ziel dieses Artikels ist es, eine zusammenhänge Argumentation rund um die grundlegende mikroökonomische Idee des Preises gleich den Grenzkosten (P = MC / Marginal Costs), des Fiat-Geldes als Produkt und der Beziehung von Bitcoin dazu. Ich muss alle Leser warnen, dass dies nur ein Konzept ist oder, wie Steve Jobs es ausgedrückt hätte, „die Punkte verbinden“. Es ist keineswegs ein fertiges Konzept, und die Community muss helfen, diese Idee weiterzuentwickeln und zu verfeinern, so wie ich diese Idee von anderen übernommen und hoffentlich verbessert habe.

Bevor wir loslegen, eine kleine Beruhigung für alle Leser: Keine Sorge, Mathematik auf Universitätsniveau ist nicht erforderlich, um die hier beschriebenen Konzepte zu verstehen. Ich werde auch mein Bestes geben, die Dinge kurz und einfach zu beschrieben. Ohne weitere Umschweife hoffe ich, dass Ihnen meine kleine Erforschung der Mikroökonomie, der Federal Reserve und Bitcoin gefällt.

Das Wichtigste zuerst, fangen wir mit der Mikroökonomie an. Und ich höre dich schon fragen:

„Was ist dieses grundlegende mikroökonomische Konzept, von dem Sie so viel sprechen, General Kenobi?“

Ich bin froh, dass du direkt danach gefragt hast. Das Konzept, auf das ich mich immer wieder beziehe, ist eine grundlegende mikroökonomische Idee innerhalb der allgemeinen Gleichgewichtstheorie (GE). Die GE-Theorie gehört in der Regel zu den ersten Dingen, die jeder Wirtschaftsstudent lernt, und damit auch die Idee des perfekten Wettbewerbs. Im Inneren des perfekten Wettbewerbsmodells liegt eine einfache Gleichung mit potenziell großen Auswirkungen: P = MC (MC sind also die Grenzkosten, Marginal Costs). Der Kern davon ist, dass sich der Preis des Produkts in einem vollkommen wettbewerbsorientierten Markt den Grenzkosten des gegebenen Produkts nähert und schließlich diesen entspricht.

„Aber was sind Grenzkosten?“ Ich konnte die Frage erahnen.

In der Wirtschaftswissenschaft ist es hilfreich, jedes Mal, wenn Sie „marginal“ sehen, an „die nächste Einheit“ zu denken. Daher sind Grenzkosten die zusätzlichen Kosten für die Erzeugung/Produktion einer zusätzlichen Einheit. Unter vollkommenem Wettbewerbs optimierenden Unternehmen ihre Gewinne durch Minimierung von Grenzkosten, und das Marktgleichgewicht findet sich daher bei den niedrigsten Grenzkosten, die für normale Unternehmen tendenziell eine Zahl ungleich Null ist.

Die Grundidee ist daher, dass Unternehmen in einem Wettbewerbsmarkt für ihre Grenzkosten zu optimieren und der Preis des jeweiligen Produkts sich den Grenzkosten annähert. Somit ist P = MC in einem Wettbewerbsmarkt. Und falls Sie sich fragen, warum, dann liegt das daran, dass Unternehmen einen Anreiz haben, eine zusätzliche Einheit zu produzieren, wenn der MC niedriger als der der vorherigen Einheit ist, da dies „erhöhende Skalenerträge“ bedeutet. Größer ist besser. Aber wenn die Grenzkosten für die Produktion einer zusätzlichen Einheit wächst, bedeutet dies, dass Sie in den Bereich „sinkender Skalenerträge“ eingetreten sind und anfangen, Gewinne zu verlieren. Größer ist schlimmer. Dies geschieht unter der Annahme, dass Unternehmen versuchen, ihre Gewinne zu maximieren.

Aber genug davon; Ich sagte, ich würde versuchen, es kurz und einfach zu halten. Fahren wir mit der Fiat-Währung fort und warum der US-Dollar ein Produkt ist.

Zuerst eine lustige Tatsache über unsere Lieblingswährung Fiat: Der Emittent des US-Dollars, die Federal Reserve, ist ein privates Unternehmen und hat Aktionäre. Ja, die Fed ist eine private Einheit, komplett voll mit Aktionären. Können Sie erraten, wer diese Aktionäre sind? Richtig, die Banken. Nur Banken können Anteilseigner der verschiedenen Privatunternehmen sein, die die Fed vertreten, und nur Banken können die von der Fed erwirtschafteten Dividenden erhalten. Wenn die Fed also ein Unternehmen ist und Aktionäre hat, erhalten sie Dividenden. Was verkaufen Sie? Was ist ihr Produkt?

Nun, sie verkaufen Geld. Das ist das Produkt. Jeder will es, und entgegen der landläufigen Meinung gibt es reichlich davon. Aber obwohl es so allgegenwärtig ist, halten die meisten Menschen kaum inne und denken darüber nach.

Wenn Sie nur eine Minute innehalten und über Geld nachdenken, werden Sie feststellen, dass Geld nur ein Vermögenswert ist – mit Sicherheit der liquideste – aber nur ein weiterer Vermögenswert. Und da dieser Vermögenswert von einem privaten Unternehmen angeboten wird, ist er auch ein Produkt. Es sind die AirPods der Fed. Geld ist für die Fed billig zu verdienen, behält sehr gute Margen bereit und ist ein Kassenschlager.

Bleiben Sie noch eine Sekunde bei mir, denn jetzt sehen wir, dass Fiat-Geld ein Produkt ist, aber um die Formel P = MC und Fiat als Produkte zusammenzuführen, müssen wir herausfinden, ob der US-Dollar in einem Wettbewerbsmarkt agiert. Die Sache ist, dass der Devisenmarkt überhaupt kein gewöhnlicher Markt ist. Wegen der inhärenten monopolistischen Eigenschaften des Geldes ist es kein normaler Markt, wie beispielsweise der für Kartoffeln oder Mais. Was ich damit meine, ist, dass Verbraucher dazu neigen, die beste Form von Geld für sich selbst zu wählen und jede andere Form von Geld fallen zu lassen, die nicht das beste Geld ist. Es handelt sich also um einen binären monopolistischen Markt. Entweder man hat das beste Geld oder man hat es nicht, und wenn nicht, lässt man anderes Geld fallen, um zur besten verfügbaren Form von Geld zu wechseln. Somit geht der Fiat-Währungsmarkt von einem Monopol zum nächsten über.

Aber wenn die Leute „Monopol“ hören, denken sie entweder an lustige Tischspiele oder an wettbewerbsfeindliche Märkte. Aus meiner Sicht ist der Devisenmarkt nicht nur ein Monopolmarkt, sondern auch ein Wettbewerbsmarkt. Es ist der wettbewerbsintensivste Markt. Denn wenn die Währung Ihres Landes diesen Kampf um die binären Währungen gewinnt, ist der Preis unendlich. Sie werden zur Weltreservewährung und die Welt verneigt sich vor Ihnen. Tatsächlich ist dies ein so wettbewerbsintensiver Markt, dass der US-Dollar auch als „Petrodollar “ bezeichnet wird und von der mächtigsten (und umweltschädlichsten) Einheit auf dem Planeten, dem US-Militär, geschützt wird.

Atmen Sie auf, der schwierige Teil ist vorbei. Wir haben gesehen, dass der Preis den Grenzkosten entspricht, also P = MC ist, und wir haben Geld als Produkt etabliert, und dieses Produkt ist auf dem wettbewerbsintensivsten Markt der Welt angesiedelt. Jetzt ist es Zeit zu loszulegen! Schauen wir uns die Grenzkosten/MC des Geldes an. Während des Goldstandards (der Zeitraum der Geschichte, in dem der Welthandel hauptsächlich Währungen auf Goldbasis verwendete) waren die MC des Geldes die Kosten für den Erwerb von Gold. Okay, das bedeutet, dass Geld in diesen Währungssystemen einen überprüfbaren MC hatte – die Kosten für den Abbau einer zusätzlichen Goldeinheit. Und der MC von Fiat-Geld? Nun, die Kosten für die Schaffung einer zusätzlichen Menge dieses Vermögenswertes, den wir Fiat nennen, sind so gut wie null. Der MC von Fiat-Geld, insbesondere von US-Dollar, ist null. Die Kosten sind null, näherungsweise. Ein Mensch drückt auf einen Knopf, ein paar Elektronen bewegen sich und neues Geld entsteht.

Dies bedeutet effektiv, dass sich der US-Dollar einem Preis von Null nähert. Und das seit Jahrzehnten. Man könnte auch argumentieren, dass in einem auf Gold basierenden System, je mehr das Geld im Laufe der Zeit Fiat ähnelte, es sich immer mehr seinem Untergang nähern wird. Als Imperien in der Vergangenheit zusammenbrachen, war das erste, was sie taten, ihre Währung zu entwerten und aufzublähen und sie langsam in Fiat-Geld umzuwandeln, wenn der MC der Währung/des Produkts Null erreichte. Wenn der vorherige Gewinner des Geldmarktes schwach genug war, würde weltweit eine Rotation zu stärkerem Geld stattfinden.

Ich könnte weiter über Anreize des Fiat-Systems, Inflation und Entwertung reden. Aber weder bin ich der Experte, den Sie suchen, noch haben wir bisher über Bitcoin gesprochen, also lassen Sie uns sehen, wie Bitcoin mit diesen Ideen zusammenhängt. Nun, die Herstellung von Bitcoin ist teuer, und jeder nachfolgend hergestellte BTC kostet mehr als die vorherigen. Das bedeutet im Grunde, dass, während der MC von Fiat immer bei Null ist und der Markt sich ihm nur langsam nähert, der MC von Bitcoin immer weiter ins Unendliche steigt, und der Markt es bereits weiß.

Bitcoin hat überprüfbare Kosten, ist kein Produkt eines Unternehmens und daher ein endlicher und unveränderlicher Vermögenswert, und die in seinem Protokoll festgelegten Anreize stellen sicher, dass der Grenzpreis niemals gleich Null sein wird. Satoshi hat uns ein Geschenk gemacht, welches wir alle gerade erst entdecken!

Wir stehen deutlich weiter oben!

General Kenobi

PS: Ich weiß, dass dieses Thema viel komplexer und tiefgreifender ist als das. Ich habe vielleicht einige Dinge falsch verstanden, ich habe vielleicht sogar einige Konzepte zu stark vereinfacht, aber ich glaube, dass der mentale Rahmen, den es erzeugt, wirklich mächtig ist. Nicht eines, nach dem man leben kann, aber eines, das interessant sein kann, um es zu behalten, um zu sehen, wie es funktioniert. Ich habe einige der verworfenen Absätze unten gelassen, falls jemand sie interessant findet oder sich von ihnen inspirieren lässt. Genießen :)

Dieser Rahmen zeigt, dass sich BTC einem auf US-Dollar lautenden Wert von unendlich nähert, während sich der US-Dollar einem abstrakten Endpreis von Null nähert. Das ist fast wie ein physikalisches Modell, das eine negative Energie zeigen. So wie negative Energie in Physikmodellen unmöglich ist und uns dazu bringt, über den Tellerrand hinauszuschauen, ist dieses mentale Modell, das einen BTC-Preis von unendlich in US-Dollar zeigt, die gleiche Art von Unmöglich, die uns dazu bringen sollte, über den Tellerrand hinauszublicken. Wir denken alle an dasselbe, an eine Welt, in der nur BTC existiert. Weil wir jetzt in einer Welt leben, in der Sie nicht wissen, ob die Person, die Ihnen Geld gibt, dafür gearbeitet hat oder es einfach aus dem Nichts erschaffen hat, aber dieselbe Realität hat eine Alternative. Sie entscheiden, welches Geld Sie verwenden, und der Rest der Menschheit auch.

Bisher war der Vermögenswert, der alle Transaktionen vermittelt, eine zentral kontrollierte, korrupte Währung, an die wir normalerweise nicht viel dachten. In naher Zukunft wird dieser Vermögenswert vom besten Geld besetzt sein, das wir alle nach und nach entdeckt haben. Ein Vermögenswert, den kein Wirtschaftsakteur ohne erhebliche und überprüfbare Kosten schaffen kann.